Leidenschaft zum Detail

Nähen ist für mich wie eine Packung Chips, einmal angefangen, kann ich nicht aufhören. Das dachte ich mir, als ich vor 5 Jahren das Nähzimmer eröffnete. Als leidenschaftliche Näherin sind Stoffe, Knöpfe und Textilstiche für mich wie Musiknoten. Nadel und Faden mein Instrument.

Mit viel Stoff startete ich meine Karriere von 1984-1987 in der Fachklasse für Damenkleidermacher an der HTL Dornbirn. 2012 entschloss ich, mir einen „Sprung ins kalte Wasser“ zu  gönnen und das Nähzimmer zu gründen. Dabei erlebte ich kostbare Zeiten. Jede Kleinigkeit die ich bei meinem Handwerk entdecke, bringt meine Schaffenslust in Schwung.

Einsame Insel – darf ich Nadel und Faden mitnehmen?

Das Nähen bleibt auch weiterhin ein wichtiger Teil meines Lebens. Am meisten erfüllt es mich, wenn meine Kunden beim Überreichen der Werke vor Freude strahlen.